psyschische Erkrankungen

Die Ergotherapie befasst sich mit der Diagnose und Behandlung aller psychischen (seelischen) Erkrankungen in den unterschiedlichen Altersstufen.

Der Fachbereich der Psychiatrie wird entsprechend untergliedert:

  • Demenzerkrankungen
  • Zwangsstörungen
  • Suchterkrankungen
  • psychosomatische Beschwerden oder Depressionen

Mögliche Indikationen

  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Schizophrenien
  • Depression
  • Neurotische Störungen
  • Belastungsstörungen

Unser Augenmerk/ Zielsetzung

Unser Augenmerk liegt u. a.  eine gute Orientierung, normalen Antrieb, alle geistigen Funktionen, umfassende Wahrnehmung, normale Motorik u.s.w. zu erreichen.

Das  Ziel unserer  Ergotherapie ist es  emotionale, soziale und kognitive  Fähigkeiten aufzubauen und zu erweitern , um dem Patienten eine größtmögliche Selbständigkeit im alltäglichen Leben zu gewährleisten.

Behandlungsmethoden

Eine individuelle  ergotherapeutische  Behandlung erfolgt  auf jeden Patienten und dessen Erkrankung individuell zugeschnitten unter Beachtung  verschiedener Therapieansätze.

Unter Verwendung ausgewählter Techniken und Tätigkeiten  können verloren gegangene oder nicht vorhandene Tätigkeiten erlernt werden.

Dazu gehören z.B. handwerkliche und kreative Techniken, verschiedene Spiele, Angebote zur Verbesserung der Wahrnehmung sowie alltagsrelevante Betätigung.

Selbständigkeitstraining

  • Kompentenzzentriertes Arbeiten
  • Ausdruckszentriertes Arbeiten
  • Interaktionelles Arbeiten
  • Belastungserprobungen
  • Konzentrationstraining
  • Hirnleistungstraining